RTB Cargo im Interview

RTB Cargo im Interview

Hallo Frau Anja Erkens,

vielen Dank, dass Sie sich fĂŒr ein Interview bereit erklĂ€rt haben. Wir sind stĂ€ndig auf der Suche nach spannenden Unternehmen und da wurden wir auf ihres aufmerksam.

Können Sie uns bitte zu Beginn das Unternehmen kurz vorstellen? Wir, die RTB CARGO GmbH, sind ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Spezialisiert sind wir auf das Management und die Beförderung von GĂŒterzĂŒgen und gehören als Teil der RATH-Gruppe zu den grĂ¶ĂŸten familiengefĂŒhrten Eisenbahnunternehmen Europas. Dabei sind wir nicht nur in Deutschland aktiv, sondern europaweit. Neben unserem Hauptstandort in Aachen findet man uns noch in Rotterdam, Antwerpen, Salzburg und Györ (Ungarn).

Wie lange gibt es das Unternehmen „RTB Cargo“ bereits? Unsere VorgĂ€ngerunternehmen waren schon seit vielen Jahrzehnten regional im Kreis DĂŒren auf der Schiene unterwegs. Doch mit der Privatisierung der DĂŒrener Kreisbahn unter dem Namen „Rurtalbahn“ wurden ab 2003 immer mehr GĂŒtertransporte auf Gleisen außerhalb der Region durchgefĂŒhrt Die Nachfrage stieg immer weiter an und wir konnten in immer mehr LĂ€ndern aktiv werden, sodass der GĂŒterverkehr inzwischen eigenstĂ€ndig in der RATH- Unternehmensgruppe aufgestellt ist. Aktiv unter dem Namen „RTB CARGO GmbH“ sind wir seit 2016 – unter diesem Markennamen agieren ebenfalls alle weiteren Unternehmen der CARGO-Gruppe.

Worauf legen Sie bei den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen besonders viel wert? Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Unternehmens wollen wir jeden Mitarbeitenden begeistern. Uns ist wichtig, dass wir bei unseren Mitarbeitenden ein Bewusstsein dafĂŒr
schaffen, unsere Kunden zufrieden zu stellen und gleichzeitig wirtschaftliche Aspekte der Unternehmensgruppe nicht zu vernachlĂ€ssigen. Das ist oft ein Spagat, gerade dann, wenn es mal nicht rund lĂ€uft. Wir sind stolz darauf, dass wir auch zahlreichen Quereinsteigern eine Chance bei uns geben können und geben unser Bestes, Verantwortungsbewusstsein zu schaffen. Wir verdanken unseren Mitarbeitenden aus allen Bereichen, dass wir unsere ZĂŒge europaweit an 24 Stunden und 7 Tagen die Woche, ans Ziel bringen.

 

Fotonachweis – RTB Cargo

 

Wie werden Talente bei Ihnen gefördert? Durch ein regelmĂ€ĂŸiges Schulungsangebot der TriebfahrzeugfĂŒhrer stellen wir regelmĂ€ĂŸig den Bahnbetrieb sicher. Wir freuen uns auch immer ĂŒber die Eigeninitiative der Mitarbeitenden und ermöglichen zum Beispiel Seminare, Fort- und Weiterbildungen. Ganz besonderen Wert legen wir auf die Weiterentwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens und der Unternehmensgruppe. Zahlreiche TriebfahrzeugfĂŒhrer konnten sich in den vergangenen Jahren zu Disponenten, Planern und Ausbildern weiterqualifizieren. Außerdem bilden wir Industriekaufleute aus. Wir unterstĂŒtzen auch Auslandserfahrung oder akademische Weiterbildungen. Ein erheblicher Anteil der FĂŒhrungskrĂ€fte kommt aus dem eigenen Unternehmen. Alles in allem besteht bei der RTB CARGO die Möglichkeit aufzusteigen, sodass wir langfristig dem FachkrĂ€ftemangel entgegenwirken und eigene Talente fördern.

Welche Benefits erhalten bei euch die Mitarbeitenden, können Sie Beispiele aufzĂ€hlen? Neben den fast schon klassischen Benefits wie Vermögenswirksame Leistungen und einem Jobticket fĂŒr BĂŒroangestellte, bekommen unsere TriebfahrzeugfĂŒhrer alle eine Bahncard. Im BĂŒro gibt’s gratis Kaffee, Wasser, SĂ€fte und Obst. Wir bieten regelmĂ€ĂŸige Firmenevents an – da ist fĂŒr jeden etwas dabei. Bei sommerlichen Temperaturen treffen wir uns auch mal nach Feierabend auf unserer Terrasse, wo wir uns bei lockeren GesprĂ€chen gerne austauschen. Uns ist wichtig, dass wir unseren Mitarbeitenden das GefĂŒhl geben, uns zu kĂŒmmern und stetig zu motivieren. Schon in naher Zukunft werden wir unseren Mitarbeitenden neue Benefits anbieten können, hier sind konkret Job-Bike-Leasing und Sportangebote in der Umsetzung.

 

    Werde ein Teil der Crew

 

Mit welchen Worten wĂŒrden Sie Ihre Mitarbeiter beschreiben? Unsere Mitarbeitenden geben tagtĂ€glich ihr Bestes und sind dabei umsichtig und hilfsbereit. Gepaart mit einer gesunden Portion Spaß an der Arbeit, fĂŒhrt dies zu einem guten Arbeitsklima.

Wie sehr hat sich das Unternehmen seit der GrĂŒndung bis zum heutigen Tag entwickelt? Wir haben in den 90er Jahren ganz klein angefangen und fĂŒr die Region rund um DĂŒren Kohlebriketts transportiert. Wenn wir das mit heute vergleichen, können wir stolz sein. Mittlerweile sind wir bis ĂŒber die Landesgrenzen als international agierendes Eisenbahnverkehrsunternehmen hinaus bekannt und gehören in Deutschland zu den zehn grĂ¶ĂŸten GĂŒterbahnen. Wir transportieren nahezu alle GĂŒterarten – von PKW ĂŒber Container bis hin zu Agrarprodukten. Und das ist nur ein kleiner Einblick.

Wie wĂŒrden Sie Ihre Unternehmenskultur beschreiben? Uns zeichnet aus, dass viele Mitarbeitenden seit vielen Jahren bei uns sind. Wir legen darauf Wert, dass jeder die Chance bekommt, sich weiterzuentwickeln. Dabei spĂŒrt man auch den Zusammenhalt in den Teams und teamĂŒbergreifend. Bei der RTB CARGO sind die Wege kurz – diesen Vorteil nutzen wir, um uns abzustimmen und auszutauschen, denn letztlich haben wir alle das gleiche Ziel: ZĂŒge sicher und pĂŒnktlich ans Ziel zu bringen und dabei unsere Kunden zufriedenzustellen. Bei uns gibt es keine starren Hierarchien. Die Kommunikation erfolgt auch nach oben. Dabei hinterfragen wir stetig unsere Prozesse und Wege, um uns kontinuierlich den Anforderungen des Marktes anzupassen.

Welchen Herausforderungen muss sich Ihr Unternehmen aktuell stellen? Die gesamte Eisenbahnbranche leidet aktuell. Wir werden in diesem Jahr durch diverse Baustellen massiv ausgebremst. Das Schienennetz ist seit Jahren marode. Hinzukommen die enorm hohen Energiepreise, die mittel- und langfristig die gesamte Branche zu spĂŒren bekommt. On top ist die Nachfrage aktuell, aufgrund der politischen Lage im Mineralöl- und Agrarbereich, unfassbar hoch. Gerne wĂŒrden wir alle Anfragen annehmen, doch wir können der Nachfrage nicht gerecht werden. Das liegt unter anderem daran, dass europaweit keine zusĂ€tzlichen Lokomotiven verfĂŒgbar sind und wir mit der Einstellung und Ausbildung neuer Kolleginnen und Kollegen gar nicht hinterherkommen. Dennoch sehen wir die Perspektive fĂŒr uns und den Schienenverkehr, gerade in Zeiten des Klimawandels, sehr positiv, da die Bahn perfekt dafĂŒr geeignet ist, umweltfreundlich große Mengen an GĂŒtern zuverlĂ€ssig durch Europa zu befördern.

 

Vielen Dank fĂŒr das Interview und weiterhin viel Erfolg!

FĂŒr mehr spannende Geschichten aus dem Kosmos der Eisenbahn.

Hier klicken

UNTERNEHMEN STELLEN SICH VOR

Bei Fragen oder Anregungen bitte eine E-Mail an: info@dereisenbahner.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert